Tina mit Biene auf dem Finger Tina mit Biene auf dem Finger

"Was ist eigentlich in Eurem Honig drin?"

Wir verkaufen keinen Sortenhonig, sondern gemischten Blütenhonig.
Hier in Berlin haben die Bienen eine große Auswahl an Blüten aus denen sie ihren Nektar beziehen können.
Es sieht zwar immer nett aus, wenn die Bienen im Blumenbeet von Blüte zu Blüte fliegen. Aber ganz ehrlich: Den größten Anteil liefert die so genannte "Massentracht", Blüten von Bäumen und Sträuchern.

Zwei Honig-Gläser. Frühjahrsblüten-Honig und Frühsommer-Honig
Der Honig ist natürlich je nach dem aktuellen Blütenbestand unterschiedlich.
Wir unterscheiden drei Phasen der Honigsaison:
Frühjahr, Frühsommer und Sommer

Frühjahrs-Honig (Sammlungszeit: Mai)
Obstbäume, Ahorn, Kastanien, Weide

Frühsommer-Honig (Sammlungszeit: Juni)
Robinen, Himbeere/Brombeere, Sommerlinde

Sommerblüten-Honig (Sammlungszeit: Juli)
Winterlinde, Götterbaum

Umweltbelastung
Untersuchungen haben gezeigt, dass im Honig keine relevanten Luftschadstoffe nachweisbar sind. Grund ist, dass die Blüten meist nur kurze Zeit geöffnet sind und der Nektar in der Blüte vor Luftschadstoffen geschützt ist.