Nächster Honigverkauf:
Sonntag, 30. Sep. 2018
15:30 bis 17:00 Uhr am Böhmischen Platz
vor dem Kasper Theater


11.06.2018
Der erste Honig ist da!
Wir haben den ersten Honig 2018 geschleudert. Es sind noch keine großen Mengen. Aber wir können erst einmal unsere Honig-Fans wieder versorgen. Wenn ihr Honig kaufen wollt, sprecht uns bitte direkt an oder kommt nachmittags oder am Wochenende zu unserem Garten. Weitere Verkaufstermine werde ich hier bekannt geben.


22.04.2018
"Wann gibt es denn endlich wieder Honig?", werden wir fast täglich gefragt.
Nur Geduld. Die Natur ist ja gerade erst erwacht. Wir haben an diesem Wochenende alle unsere Bienenvölker noch einmal gründlich durchgecheckt. 5 Völker haben ihren Honigraum bekommen. Zwei weitere Völker sind nur schwach aus dem Winter gekommen. Die müssen erst mal zu Kräften kommen.


Aktuell - Wie geht es den Bienen?

24. Januar 2018: Jetzt sind es nur noch 7 Völker
Das eine Volk war dann wohl doch zu schwach.

7. Januar 2018: Alle 8 Völker leben noch.
Bei einem der Völker beobachten wir allerdings einen starken Totenfall, d.h. es liegen ungewöhnlich viele tote Bienen auf dem Unterboden.

Nächster Honig-Verkauf

Ausverkauft! Wir haben leider keinen Honig mehr.
Anfang Juni gibt es dann hoffentlich neuen Honig.

Bienen-Jahr 2017

29.09.2017
Unsere Bienen haben wir ordentlich für den Winter gefüttert. Das reicht hoffentlich bis zum Frühjahr.
Ab jetzt lassen wir die Bienen in Ruhe und hoffen, dass sie gut über den Winter kommen.

15.07.2017
Die Honig-Ernte in diesem Jahr ist schlecht. Sehr schlecht.
Nach dem Ausfall der Obstblüte haben nun auch die Linden keinen Nektar geliefert.
Unsere Honigmenge wird etwa 1/3 der Vorjahresmengen erreichen!
In diesem Winter gibt es keinen Honig-Verkauf im "Hotel Rixdorf".
So lange der Vorrat reicht verkaufen wir unseren Honig "über den Gartenzaun." Die Adresse von unserem Garten steht auf den Gläsern. Wir sind in der Regel Nachmittags und am Wochenende dort anzutreffen.

23.05.2017
Es gibt keinen Frühjahrsblüten-Honig in diesem Jahr!
Die Blütezeit der Obstbäume ist vorüber. Wegen der Kälte in der ersten Mai-Hälfte haben die Bienen nur sehr wenig Nektar sammeln können.
Wir mussten die Bienenvölker sogar füttern, damit sie nicht verhungern.
Jetzt sind unsere Völker allerdings stark und warten auf die nächsten Trachten: Robinie, Linde,..

08.04.2017
Sobald sich die Sonne sehen lässt, sind unsere Bienen nicht zu halten. An vielen Bäumen zeigen sich auch schon die ersten Blüten. Die Bienen-Saison beginnt.
Das linke Volk ist schon gut in Form. Bei dem rechten sieht es allerdings noch recht mager aus. Wir sind noch nicht sicher ob es sich erholen wird.

08.04.2017
Unsere Überwinterungsbilanz: Von 6 Bienenvölkern, die wir in den Winter geschickt haben, haben (bisher) 5 überlebt.
Bei vielen Imkern sieht es schlechter aus. Oft haben sie die Hälfte oder sogar alle Völker verloren.

Bienen-Jahr 2016

09.05.2016
Seit Tagen blühen die Obstbäume und die Sonne scheint. Unsere Bienen fliegen unermüdlich.
Einem Volk mussten wir heute schon einen zweiten Honig-Raum aufsetzen, weil der erste schon deutlich gefüllt ist.

06.05.2016
Die Obstbäume blühen und unsere Bienen fliegen von früh bis spät.
Der erste Honig wird wohl benötigt um die eigenen Vorräte der Bienen wieder aufzufüllen.
Auch im Honigraum hat sich schon einiges angesammelt. Aber es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis wir den ersten Honig schleudern können.

17.03.2016

Und wie geht es unseren Bienen so ?

12.03.2016
Unseren Bienen ist es heute zu kalt. Aber sobald die Temperaturen etwa 10 Grad erreichen, machen sie ihre ersten Rundflüge. Die Schneeglöckchen und Krokusse stehen schon bereit.
Dieser Winter war viel zu warm. Die Bienen sind nicht zur Ruhe gekommen und haben schon sehr viel von ihrem Winterfutter verbraucht. Es kann noch ein paar Wochen dauern, bis die Bienen wieder Nektar finden. Hoffentlich reicht das Futter noch so lange.

27.07.2015
Und schon ist das Bienenjahr wieder vorbei!

Die Zahl unserer Völker war zwischenzeitlich schon auf 16 angewachsen. Jetzt sind es immerhin noch 9 kräftige Bienenvölker.

5 Mal haben wir geschleudert, 350 kg Honig haben unsere fleißigen Bienen gesammelt.

Honig-Verkauf zur Zeit noch "über den Gartenzaun".
Ab dem 11. September dann wieder im "Hotel Rixdorf".

30.05.2015
Wir haben heute den ersten Honig des Jahres 2015 geschleudert!
Verkauf voraussichtlich am Samstag, 6. Juni, von 11 bis 14 Uhr vor dem Central Rixdorf am Böhmischen Platz.

25.04.2015
Unsere Bienen sind prima über den Winter gekommen. Alle 7 Völker haben überlebt und sich im Frühjahr kräftig entwickelt.
Inzwischen sammeln sie schon fleißig Nektar. Die Honigräume haben wir am 20. April aufgesetzt und sie werden schon gefüllt.

28.09.2014
Winter-Fütterung. Eigentlich sammeln die Bienen ja den Honig für sich selber, damit sie gut über den Winter kommen.
Wenn wir ihnen den Honig weg nehmen, müssen wir ihnen natürlich einen Ersatz bieten.
Nach der Honigernte stellen wir eine Schüssel in die Beute und schütten Zuckerwasser hinein. Es dauert in der Regel nur einen bis drei Tage, bis die Bienen die Schüssel geleert und ihre Futterwaben damit gefüllt haben.
In der Schüssel sind zusätzlich noch Korkscheiben, damit die Bienen nicht in dem Zuckerwasser ertrinken.


13. Juli 2014
Gestern haben wir unseren Wabenhonig "geerntet" und verpackt. Das erste Stück haben wir heute schon verkauft. Unsere türkischen und arabischen Honigkunden haben schon oft danach gefragt.


10. Mai 2014
"Projekt Wabenhonig": Die ersten Stücke Wabenhonig sind fertig. Leider bauen die Bienen bisher nur das mittlere Drittel der Waben aus. Aber sie haben ja noch Zeit.


4. Mai 2014
Seht euch das an: Drei große Eimer mit insgesamt 85 kg Honig haben wir heute gefüllt.


26. April 2014
Hurra! Unsere Bienen sind gesund! Wir haben es natürlich gewusst, aber jetzt haben wir eine schriftliche Bestätigung.


13. April 2014
Die ersten Honigwaben sind bereits gefüllt und die Bienen fangen an, die Zellen zu verschließen.


12. April 2014
Die Obstbäume blühen. Die Bienen sind jetzt voll beschäftigt und die ersten Honigwaben sind auch schon richtig schwer.


6. April 2014
"Projekt Wabenhonig" nach einer Woche. Die Bienen haben verstanden, was sie mit den leeren Rähmchen anfangen sollen. Sie bauen frische Waben.


31. März 2014
Unsere Bienen machen einen kräftigen und gesunden Eindruck. Um sicher zu gehen, dass wirklich alles OK ist, haben wir heute von jedem Volk etwas Honig von einer Brutwabe entnommen. Diese Proben schicken wir zur Untersuchung.


29. März 2014
In diesem Jahr probieren wir etwas Neues. Einer unserer Kunden möchte gerne Wabenhonig haben, also Honig zusammen mit den Waben.
Die Bienen bekommen leere Rähmchen und müssen erst frische Waben bauen und dann den Honig hinein füllen.


29. März 2014
Es geht los. Die ersten Völker haben heute eine dritte Zarge bekommen, den Honigraum. Heute haben wir schon die ersten Obstblüten gesehen.


9. März 2014
Oh, die ersten Weidenkätzchen blühen und liefern wertvollen Pollen für die Bienen.


8. März 2014
Anfang März. 14 Grad und Sonnenschein. Unsere Bienen sind bereit für die neue Saison.


30. Juni 2013
Auf dem Weg zur Arbeit.


29. Juni 2013
Die fünf Beuten mit den neuen Bienenvölkern sind inzwischen gefüllt. Vor ihrer Haustür hat sich jetzt eine Blumenwiese - speziell für Bienen - entwickelt.


3. Juni 2013
Unsere Bienen waren wieder mal sehr kreativ. Kaum lässt man ihnen mal ein paar Zentimeter Platz, toben sie sich aus. "Wildbau" nennt man so etwas.


1. Juni 2013
Hier quillt der erste Honig des Jahres 2013 aus der Schleuder.


1. Juni 2013
Bevor die Waben geschleudert werden können, müssen die dünnen Wachsdeckelchen von den Honigzellen entfernt werden.


1. Juni 2013
Der Schleuderraum ist vorbereitet.


24. Mai 2013
Sobald unsere Bienenvölker stark genug sind, entnehmen wir ihnen Waben mit Brut und erstellen damit neue Völker ("Ableger").
Im Nachbargarten stehen schon 5 Beuten bereit. In den beiden linken Beuten ziehen sich bereits zwei Völker eine neue Königin heran.


6. Mai 2013
"Benutzt ihr beim Imkern auch Rauch?" werden wir oft gefragt. Ja, allerdings nicht die bekannte Imker-Pfeife. Das ist uns zu unbequem. Wir verwenden einen "Smoker". Da drin werden getrocknete Kräuter verbrannt. Sobald die Bienen den Rauch riechen, bereiten sie sich auf eine Evakuierung vor, pumpen sich mit Honig voll und sind dann ganz friedlich.


5. Mai 2013
Vergissmeinicht scheint nicht besonders spannend zu sein. Nur eine Biene kümmerte sich um die kleinen Blüten.


29. April 2013
Bienen haben auch Durst. Wir haben im Garten Wasserschälchen stehen in denen Korkscheiben schwimmen, damit die Bienen nicht ertrinken.


28. April 2013
Ein Besuch bei unserem Imker-Vater. Er hat seine Bienen nicht in einzelnen Beuten sondern in einem richtigen Bienenhaus.


28. April 2013
Hinter jeder Klappe lebt ein Bienenvolk. "Mal sehen, was ich für Euch habe.."


11. April 2013
Vorbereitung auf die Saison. Die Holzbeuten der gestorbenen Bienenvölker werden sauber gekratzt und dann abgeflämmt.


7. April 2013
Nachdem der Winter kein Ende zu nehmen schien, ist jetzt endlich Bienen-Wetter. 10 Grad und Sonnenschein. Da haben sich unsere Lieben sofort über die Krokusblüten her gemacht.


5. März 2013
Die Bienen sind einfach unglaublich. Kaum ist es ein paar Grad wärmer geworden, fliegen sie los und schaffen unermüdlich Pollen heran. Auf dem Foto erkennbar an den gelben Kugeln an den Hinterbeinen.


26. Januar 2013
Wir lieben die Vögel in unserem Garten. Aber leider kratzen sie an unseren Beuten herum und machen damit die Bienen nervös. Deshalb haben wir jetzt etwas Karnickelgitter um unsere Beuten gelegt um die Vögel fern zu halten.


26. Januar 2013
Ende Januar. Minus 10 Grad. Die Schneedecke ist etwas dicker geworden.


12. Januar 2013
Auf den Beute liegt etwas Schnee. Wenn der Schnee in der Mitte des Deckels angetaut ist, dann können wir sicher sein, dass drinnen noch Bienen sind, die diese Wärme erzeugen.


12. Januar 2013
Es ist noch einmal kälter geworden. Und es hat sogar etwas geschneit.


7. Januar 2013
Die beiden "neuen" Völker in unserem Garten.


7. Januar 2013
Umzug. Zwei unserer Bienenvölker hatten wir bisher in benachbarten Gärten stehen. Heute holen wir die Beuten in unseren Garten.


7. Januar 2013
So sieht es aus, wenn im Winter ein Specht an der Beute herum geklopft hat.


5. Januar 2013
Tausende toter Bienen liegen am Boden der Beute. Hier ist ein ganzes Volk gestorben. Wir können nur mutmaßen, was da passiert ist. Auf jeden Fall hatten die Bienen noch genug Futter. Sie sind also nicht verhungert.


5. Januar 2013
Leben die Bienen noch? Im Winter möchten wir die Bienen nicht stören. Wir sind trotzdem neugierig, ob die Völker noch leben. Deshalb machen wir eine Temperaturmessung. Wenn es in der Beute wärmer ist als draußen, dann leben da noch Bienen drin.


6. Dezember 2012
"Was machen Bienen im Winter?" werden wir oft gefragt. Sie lassen sich einschneien. Ca. 5000 Bienen überwintern zusammen mit der Königin. Sie bilden eine Kugel ("Traube") und halten sich gegenseitig warm bis der Frühling kommt.


6. Dezember 2012
Oh, das sieht nicht gut aus. Irgendein Tier hat an der Beute gewühlt und die Bienen aufgeschreckt. Rundherum im Schnee liegen tote Bienen. Hoffentlich überlebt das Volk den Winter.